Kanzel und Emporen

Die Kanzel und die Emporen sind in ihrer ornamentalen Ausgestaltung zu erkennen, die zum Teil auf die Erbauungszeit zurückgehen. An der Kanzel erinnern uns die Paramente an die jeweilige Kirchenjahreszeit.

Bei der Renovierung  des Schalldeckels fand sich hinter einer geschnitzten Aufsatzbekrönung die gemalte Inschrift: „1753 hat Johann Leonhardt Reinhardt als der erste Schreiner dahier diese Kanzel mit dieser Arbeit gezieret, weil sie vorhin ganz glatt und mit einem Tuch bedeckt war. Erst in meinem 70ten Jahr.“