Lebensbegleitung

Taufe, Konfirmation, Trauung und Beerdigung

Die Taufe findet bei uns meist im frühen Kindesalter statt. Sie ist das grundlegende und unumkehrbare, nicht wiederholbare JA Gottes zu uns. Wenn wir kleine Kinder taufen, dann macht das deutlich, dass Gottes JA zu uns an keine Vorbedingung gebunden ist. Wer als Kind nicht getauft wurde und sich später selbst entscheidet, Christ zu werden und sich taufen zu lassen, will dieses JA Gottes bewusst annehmen. Die Taufe findet im Gemeindegottesdienst statt, weil mit der Taufe man auch ein Teil der Gemeinde wird. In Langenbeutingen gibt es keine festgelegten Taufsonntage. Wer sich oder sein Kind taufen lassen möchte sollte rechtzeitig mit Pfarrer Just-Deus einen geeigneten Termin für die Taufe vereinbaren. Vor der Taufe wird in einem Taufgespräch der Ablauf und der Sinn der Taufe gemeinsam besprochen. Anmeldeformulare zur Taufe sowie eine Liste mit Taufsprüchen erhalten sie vom Pfarramt.

Die Konfirmation ist im Grunde nichts anderes als eine Bekräftigung und persönliche Annahme dessen, was uns durch die Taufe von Gott geschenkt ist. Um manches besser zu verstehen ist der Besuch des Konfirmandenunterrichts vor der Konfirmation verbindlich.

Seit 2014 haben wir in Langenbeutingen ein zweigliedriges Modell im Konfirmanden-unterricht eingeführt. Zusätzlich zum bisherigen bewährten Konfirmandenzeit in der 7./8. Klasse tritt ein halbes Jahr in der 3. Klasse. Darum nennt sich dieses Modell Konfi 3+8

In der Konfi-3-Zeit wollen wir einen Anknüpfungspunkt schaffen, um Kindern den Zugang zum Glauben und zur Kirche in einem Alter zu erleichtern, in dem wichtige Fragen und eine große Offenheit zusammenkommen. Anders als beim späteren Konfirmanden-unterricht findet Konfi-3 in kleinen Gruppen in den Elternhäusern statt und wird von Eltern - unter Anleitung durch den Gemeindepfarrer - abgehalten. Zu den drei Einheiten "Taufe", "Abendmahl" und "Kirche" findet jeweils ein Konfi-3-Gottesdienst zum Abschluss statt. Wichtige Informationen zu diesem Modell finden Sie in einem Informationsblatt, dass Sie hier herunterladen können.

Der Konfirmandenunterricht in der 7./8. Klasse beginnt nach Pfingsten für alle Jugendlichen, die evangelisch sind (bzw. die getauft und konfirmiert werden wollen) und die 7. Klasse besuchen. Die Anmeldung findet im März/ April statt und wird bekanntgegeben. Die Anmeldung für den Jahrgang, der 2018 konfirmiert wird findet am 05. April 2017 um 18 Uhr im Gemeindehaus statt. Bei der Anmeldung erhalten sie auch die dafür notwendigen Formulare; Sie können sie aber auch zu einem anderen Zeitpunkt vom Pfarramt bekommen.

In Langenbeutingen findet die Konfirmation immer am 4. Sonntag nach Ostern (Sonntag Kantate) statt.

Bitte beachten: für 2018 weichen wir von dieser Regel ab und feiern die Konfirmation eine Woche später am Sonntag Rogate (6. Mai 2018).

Manchmal findet ein Konfirmandenjahrgang nach 50 Jahren zusammen und will sich gemeinsam in einem Gottesdienst an seine Konfirmation erinnern und Gott Dank sagen. Pfarrer Just-Deus wird dann mit Ihnen gerne über die Gestaltung dieses Gottesdienstes zur Goldenen Konfimation sprechen. 

Bei der kirchlichen Trauung schließt ein Paar vor Gott den Bund fürs Leben und stellt seine Ehe unter den Segen Gottes. Die kirchliche Trauung ist eines der größten und wich-tigsten Feste im Leben und wird darum meist auch sehr liebevoll vorbereitet. Dies bedarf einer guten Planung. Bitte melden Sie sich darum rechtzeitig, d.h. einige Monate im voraus an, damit der Termin abgestimmt werden kann. Pfarrer Just-Deus wird dann ein Gespräch mit Ihnen führen, in dem die Einzelheiten der Trauung besprochen werden. Wer zu unserer Gemeinde gehört und sich außerhalb von Langenbeutingen oder von einem/r anderen Pfarrer/-in trauen lassen möchte, muss dazu beim Pfarramt anfragen.

Manche Ehe hält sehr lange. Wenn Sie Ihre Goldene Hochzeit oder gar Ihre Diamantene Hochzeit mit einem Gottesdienst feiern wollen, so freut uns dies. Dankbarer Rückblick für die geschenkte Zeit, für Gottes Nähe in Freud und Leid sowie die Bitte um seinen Segen für den nächsten, letzten gemeinsamen Lebensweg gehören zu diesem Gottesdienst dazu. Bitte wenden Sie sich auch in diesem Fall rechtzeitig an Pfarrer Just-Deus.

Wenn wir Abschied nehmen und einen geliebten Menschen zurück in Gottes Hand geben müssen, feiern wir einen Trauergottesdienst zur Bestattung, in dem wir des/der Verstorbenen gedenken, unserer Trauer, unserer Klage aber auch unserer Hoffnung und unserem Dank Ausdruck verleihen. Normalerweise finden die Gottesdienste zur Bestattung in Langenbeutingen werktags um 13.30 Uhr auf dem Friedhof statt. Auch im Trauerfall wird Pfarrer Just-Deus zu Ihnen kommen, mit Ihnen über das Leben der/ des Verstorbenen und über die Hoffnung und den Trost sprechen, die wir im Glauben finden können. Auch die Gestaltung und der Ablauf des Trauergottesdienst werden dabei angesprochen.

Bei Fragen zu Taufe, Konfirmation, Trauung oder bei einem Todesfall wenden Sie sich bitte direkt an das Pfarramt.