Hochzeiten in der Kirchengemeinde Öhringen

Liebes Brautpaar,

wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie Ihre Ehe nach der standesamtlichen Trauung in einem festlichen Gottesdienst in der Stiftskirche segnen lassen wollen. In der kirchlichen Trauung wird Ihrer Liebe Gottes Ja zugesprochen.

Festlich geschmückter Altar der Stiftskirche

Hier erhalten Sie erste hilfreiche Informationen.
In der Stiftskirche Öhringen finden Trauungen nach Vereinbarung ganzjährig samstags jeweils zur vollen Stunde statt. Dabei handelt es sich um öffentliche Gottesdienste, die nach der Liturgie der Landeskirche und in Verantwortung der Pfarrerin oder des Pfarrers und des Kirchenmusikers geschehen. Bitte setzen Sie sich so früh wie möglich mit dem für Sie zuständigen Pfarramt in Verbindung. So haben Sie die größte Chance, Ihren Wunschtermin für den Gottesdienst zu bekommen, denn oft wollen mehrere Brautpaare am selben Tag kirchlich heiraten.

 

Traugespräch

Mit Ihrer Pfarrerin bzw. Ihrem Pfarrer vereinbaren Sie außerdem frühzeitig einen Termin für das Traugespräch. Es dient dem gegenseitigen Kennenlernen und zur Klärung aller wichtigen Fragen. 

Musik

Vielen Brautpaaren ist die Musik beim Traugottesdienst besonders wichtig. Informationen dazu erhalten Sie hier

Kirchenraum

Zu einem gelingenden Traugottesdienst gehört auch ein festlich geschmückter Kirchenraum. Wir bitten Sie, einige Regeln zu beachten, die für unsere dafür verantwortlichen Mesner hilfreich sind.

Fotografieren und Filmen im Traugottesdienst

Manchen Familien ist die Ton- und Bilddokumentation des Gottesdienstes besonders wichtig. Dafür haben wir Verständnis, wollen aber gemeinsam mit Ihnen die Würde des Gottesdienstes nicht verletzen. 

Kollekte

Am Ausgang der Kirche finden Sie einen Opferkasten, wir erbitten bei allen Traugottesdiensten die Kollekte für unsere Arbeit im neuen Mehrgenerationenhaus in der Hunnenstraße.

Zusätzliche Informationen für auswärtige Brautpaare

Gelegentlich wünschen sich Brautpaare, in der Stiftskirche kirchlich zu heiraten, obwohl Sie nicht Mitglied dieser Kirchengemeinde sind und auch keine Wurzeln hier haben. Folgendes gilt es dabei zu beachten.