Musik ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gottesdienste. Die Kirchengemeinden sind deshalb offen für Menschen, die sich musikalisch engagieren wollen. Eine der tragenden Säulen der gottesdienstlichen Musik ist die „Königin der Instrumente“, die Orgel. Der Kirchenbezirk unterstützt die Ausbildung von Organistinnen und Organisten, indem er Orgelunterricht beim Bezirkskantor anbietet. Dazu einige grundsätzliche Informationen: 

1. Das Mindestalter für den Einstieg beträgt etwa 14 Jahre, nach oben gibt es keine Altersgrenze! Wichtigste Voraussetzung für einen sinnvollen Orgelunterricht ist eine solide Grundlage im Klavierspiel. Einfache Klavierstücke sollten bereits sicher beherrscht werden. 

2. Anfänger sind bei durchschnittlicher Begabung nach etwa zwei Jahren Orgelunterricht in der Lage, Gottesdienste musikalisch zu begleiten und erhalten für diese Dienste ein landeskirchenweit einheitliches Honorar. 

3. Der Schüler/die Schülerin entrichtet für den Unterricht einen Kostenbeitrag an den Kirchenbezirk in Höhe von zur Zeit € 10,- pro 45 min. 

4. Der Unterricht findet in der Regel wöchentlich an der Orgel der Stiftskirche in Öhringen statt, Übinstrument ist die Orgel der Heimatkirchengemeinde. 

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf:
Bezirkskantorat Öhringen, Stefanie und Jürgen Breidenbach
Tel. 07941 / 64 80 59, Fax 07941 / 64 80 63