Gebetsläuten Corona 19.30

Lieber Besucher*nnen!

Heute Abend werden sich vielleicht manche wundern, dass bei uns die Betglocke zusätzlich um 19.30 Uhr läutet. Das wird sie nun in nächster Zeit jeden Tag tun.

Wir wollen damit als gesamte Kirchen in Baden-Württemberg sowohl auf evangelischer als auch auf katholischer Seite besonders Augenmerk auf die jetzige Situation werfen.

Es kommt darauf an, dass wir gemeinsam Zeichen der Solidarität in den Häusern setzen, indem wir gemeinsam eine Kerze ins Fenster stellen und uns zu einem Moment des Innehaltens vor Gott versammeln.

Landesbischof July hat das wie folgt formuliert: „Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen mit dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“

Wenn Sie eine Hilfe zum Innehalten benötigen, gibt es verschiedene größere oder kleinere Ablaufformen.

Manche beteiligen sich auch an der Aktion, vom Balkon zu singen.

Wir haben einmal drei Varianten für Sie zusammengestellt, die Sie als mögliche Anregung nehmen können, um diese Gebetszeit zu nutzen.

Ihre Pfarrersleute
Dieter und Brigitte Ebert

Meldungen aus der Landeskirche

Hier finden sie Meldungen der Landeskirche

Aktuelle Hinweise wegen Corona-Epidemie

Stand: 16. März 2020 10:00 Uhr

Liebe Besucher/innen unserer Homepage!

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig,  sich  gegenseitig zu stärken, aufzubauen und trotz aller Bedrängnisse, sich den Herausforderungen der Situation zu stellen. Da zur Zeit keine gemeindlichen und gottesdienstlichen Angebote möglich sind, wollen wir Sie auf diesem Wege geistlich stärken und begleiten.  

Deshalb finden Sie hier jeden Tag nun einen Morgenimpuls und einen Abendgedanken (siehe oben), der Sie begleiten soll.

Die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenbezirks werden diese reihum gestalten.

Schauen Sie einfach mal rein.

Ihre Pfarrersleute Dieter und Brigitte Ebert

Stand: 14. März 2020 20:20Uhr

Liebe Besucher unserer Webseite!

Da bis auf Weiteres keine Gottesdienste in der Kirche stattfinden können, versuchen wir Sie auf diesem Wege auf dem Laufenden zu halten und Ihnen auch ein wenig geistliche Nahrung in diesen unruhigen Zeiten mitzugeben.

Deshalb finden Sie hier eine Predigt zu dem aktuellen Predigttext, Gebete für diesen Sonntag und die Lieder, die sie mitsingen könnten.

Ebenso gibt es aktuelle Informationen aus der Kirchengemeinde.

Die Glocken läuten weiterhin am Sonntag als Zeichen, dass wir zu der Zeit daheim feiern können. Sie können dann eben anhand der Vorlage den Gottesdienst in der Hausgemeinschaft feiern.

Zudem laden wir Sie ein bei den täglichen Läutezeiten, um 6 Uhr morgens, um 11 Uhr mittags, um 15 Uhr nachmittags und um 19 Uhr abends , inne zu halten und ein kurzes Gebet zu sprechen.

Je mehr Menschen dies beim Gottesdienstläuten am Sonntag oder zu den anderen Gebetszeiten tun, desto mehr können wir uns dadurch im Stillen verbunden fühlen.

Ihre Pfarrersleute Dieter und Brigitte Ebert

Stand: 14. März 2020 14:50Uhr

Die Gruppen und Kreise finden bis auf weiteres nicht statt.

Dies gilt wegen der Schulbefreiung auch für den Konfirmandenunterricht und betrifft auch die Kinderkirche.

Alle Angebote von Stufen des Lebens finden auch nicht mehr statt.

<<< Momentan gehen wir davon aus, dass am nächsten Sonntag, um 11 Uhr hier Gottesdienst stattfindet, den Pfr. Niethammer aus Bretzfeld halten wird. >>>
Edit 20:20Uhr: Dieser Gottesdienst fällt voraussichtlich ebenfalls aus!

Unsere Pfarrerin und unser Pfarrer sind vorsichtshalber auf jeden Fall bis 22.03. in häusliche Absonderung gestellt, da sie Kontakt mit einer infizierten Person hatten.

Telefonisch oder per Mail können Sie Kontakt halten oder aufnehmen, falls dies nötig ist. 

Beobachten Sie bitte auch regelmäßig die Mitteilungen auf dieser Seite.

Unsere  Kirchengemeinde möchte aus aktuellem Anlass und solange es uns personell möglich ist  als zusätzlichen Dienst einen Einkaufsservice anbieten.

Wer derzeit nicht aus dem Haus kann oder darf, oder sicherheitshalber nicht will, der kann sich wochentags zwischen 9 und 11 Uhr bei der Kirchengemeinderätin Elisabeth Eckert-Schwegler melden (Tel.94 80 60 ) und seinen Bedarf anmelden und sie wird das Weitere koordinieren.  Solange es uns möglich ist, wird Ihr Einkauf dann bis spätestens am darauffolgenden Tag zu Ihnen gebracht. Diese Aktion gilt für die Ortschaften Adolzfurt, Scheppach, Hälden, Hahnenbusch, Hohenacker.

Wer diesen Service aktiv unterstützen möchte, melde sich bitte im Pfarramt (Tel. 2201)

 

Gemeindebrief Ausgabe 10, März - Mai 2020