Neues vom Gemeindebrief Dezember 2019 und Januar 2020

Auf dieser Seite können Sie ausgewählte Inhalte aus unserem aktuellen Gemeindebrief entdecken. Besinnliche Texte von Pfarrerin Fritz, Rückblicke auf unsere Gemeindeaktivitäten, sowie Veranstaltungshinweise und einen Plan für feststehende Termine.

Aus Gründen des Datenschutzes und des Urheberrechtes werden wir auf Fotos, Grafiken und Zeichnungen leider verzichten. Auch mit Namen, Telefonnummern und E-Mailadressen werden wir uns an dieser Stelle zurückhalten. Wir bitten dafür um Verständnis. 

Biblische Besinnung

Monatsspruch für den Dezember: Wer im Dunkeln lebt, und wem kein Licht leuchtet, der vertraue auf den Namen Des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott.  Jesaja 50,10

Sehr geehrte, liebe Kirchengemeindeglieder

Wenn die Tage kurz sind und die Monate, am Ende des Jahres, mit wenig Sonnenschein, dann hilft es, sich auf das zu besinnen, was guttut und ermutigt. Da höre ich gerne auf diesen Vers aus dem Jesajabuch. Aber auch das ganze Jahr über, wenn sich schlechte Stimmung und schlechte Nachrichten zu breit machen, dann kommen von Gott Licht und Klarheit. Ich kann mich auf Gott verlassen, er ist zu jeder Zeit meines Lebens bei mir. Gott ist treu, so wie es im Monatsspruch für Januar 2020 dann heißt. 

So können die dunklen Monate des Jahres im Winter ganz gut als die Monate verstanden werden, in denen ich mich auf das Wesentliche besinne. Sich ordnen, das zu Ende gehende Jahr überdenken, nach vorne schauen. Manchmal tut ein Spaziergang gut oder ein paar ruhige Minuten am Abend, um sich zu besinnen, um zu sich selbst zu kommen, zu dem eigenen Leben, zu den Fragen: Was bleibt? Was ist das Wichtigste? 

Eine Antwort darauf haben wir durch Jesus Christus: Gott ist Wegweiser und zuverlässiger Begleiter. Er ist das Licht, das einen guten Weg weist.

Ich wünsche Ihnen gute und schöne Stunden, frohe Tage und helle Gedanken.                                                      

Ihre Pfarrerin Friederike Fritz

Advent

Advent, die Zeit der Erwartung und der  Vorbereitung auf die Geburt Jesu im Stall. Unter uns Menschen, sein Licht.  Kinderaugen leuchten und erwarten gespannt das Öffnen des nächsten Türchens bis hin zum Klingen des Glöckchens am Heiligen Abend. Großes wird uns geschenkt in Gottes Sohn, mehr noch, als wir vielleicht  denken: Es ist Gottes Frieden aus seiner Vergebung für dich und mich. Daran erinnern uns die Geschenke, die wir uns gegenseitig machen in jener Nacht.

 

                                                                       Ihre Pfarrerin Friederike Fritz

 

 

 

 

 

 

Sindringer Rückblick

Weihnachten im Schuhkarton 

Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton ist jetzt vorbei und ich freue mich, dass wir insgesamt 25 Päckchen abliefern konnten. In Ernsbach kamen 14 Päckchen sowie 140 € zusammen und in Sindringen wurden 11 Päckchen und 110 € abgegeben.

Das Geld wird für die Fracht und für die Weihnachtsfeier mit den Kindern in Osteuropa verwendet. Den Pfadfindern danke ich recht herzlich, dass sie Schuhkartons beklebt haben und allen anderen, die die Aktion auch dieses Jahr unterstützt haben.

Hannelore Müller-Thumm

 

Friedlicher Wettstreit am Limestor

"Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. ganz Hohenlohe ist von den Römern besetzt... Ganz Hohenlohe? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen...Und so beschließt Cäsar die Herrschaft über Hohenlohe in einem Wettkampf unter dem Limestor zu entscheiden. "

Germanen oder Römer - wem gilt deine Treue? Unterstütze dein Volk in zahlreichen Wettkämpfen.

14 Kinder waren diesem Ruf gefolgt und standen Samstag morgens da, um für ihr Volk den Sieg zu erstreiten. Zunächst galt es, um überhaupt durch das römische Reich reisen zu dürfen, den Passierschein A38 zu bekommen. Anschließend ging es zur Wettkampfstätte. Dort mussten die „kleinen“ Römer und Germanen in verschiedenen Disziplinen, wie Speerweitwurf, Hindernislauf oder Zeltaufbau, ihr Können unter Beweis stellen und hierdurch für ihr Volk Punkte zu sammeln. Beim finalen Wettstreit, bei dem es den gegnerischen Anführer zum Fall zu bringen galt, festigten die Gallier ihre Führung und hätten eigentlich den Wettkampf gewonnen. Da sie jedoch faire Sportsmänner waren, boten sie den Römern eine letztes, alles entscheidendes Duell an. Es galt hierbei möglichst viele Diskusse im gegnerischen Korb zu versenken. Anfangs schien es, als würden die Römer diese Schlacht für sich entscheiden, doch die Gallier waren zäher, kämpften sich zurück und gewannen schließlich. Hohenlohe bleibt somit weiterhin in gallischer Hand. Da die „kleinen“ Gallier jedoch nur mit Hilfe der Römer ihren gewonnen Schatz bergen konnten und faire Sieger waren, teilten sie diesen mit ihnen und so ging ein weiterer Streit unterm Limestor friedlich zu Ende.
Und wir sind uns ganz sicher, dass dies nicht der letzte gewesen sein wird.

Der Zufall ist des Lebens Schmied

Unter dem Motto Zufall begangen die Pfadfinder vom 8.- 10.11.19 ihre diesjährige Herbstaktion. Schon vor Beginn der Aktion schlug das Motto erstmals zu, da die Aktion auf Grund von Terminüberschneidungen kurzfristig von Gerabronn nach Ernsbach verlegt werden musste. Pünktlich an einem anderen Ort ging es dann jedoch entspannt los, zumindest bis die Zufallsfee zum ersten Mal auf den Plan trat. Ihre Aufgabe war es aus einer handvoll Möglichkeiten den Fortgang des Geschehens zu bestimmen. Den Anfang machte ein Begrüßungscocktail, dem das Zufallsessen folgte.

Etwas später folgte dann die Abendgestaltung in Form einer Nachtwanderung. Nach einer kurzen Nacht und einem gemeinsamen Frühstück war nun die Kreativität gefordert. Mit Werkzeug, Holz, Fleiß und Weiterem entstanden individuelle Kreationen, sowie ein Insektenhotel.

Am Nachmittag forderten die Gruppenleiter nun selbst den Zufall heraus, bestückten die Teilnehmer mit ein paar Groschen und der Aufgabe in zwei Gruppen genug einzukaufen um die gesammelte Gruppe mit drei Gängen zu sättigen. Nach dem gemeinsamen Kochen und Essen trat die Zufallsfee wieder auf den Plan und
brachte einen Filmabend mit frischem Popcorn.


Am nächsten Morgen gab es noch einmal etwas für den Gaumen. Ein reichhaltiger Brunch stärkte die müden Knochen, so dass dem Aufräumen und ein paar letzten gemeinsamen Spielen nichts mehr im Wege stand.

Weihnachten in Sindringen

Herzliche Einladung zur Adventsmusik  

am 3. Advent, 15. Dezember um 17 Uhr 

 in der Heilig-Kreuz-Kirche in Sindringen

 Freuen Sie sich auf einen

besinnlichen Abend im Advent 

mit verschiedenen musikalischen Beiträgen

und mit gemeinsamen Liedern zum Advent.

 

Lassen Sie sich einstimmen auf die Advents- und Weihnachtszeit. Nehmen sie Musik mit und manches gute Wort.

 

Ab 18.00 Uhr gibt es im KIS-Vereinsraum

 Kinderpunsch, Glühwein, Wurst und

 Gebäck und unseren Kalenderverkauf

Sindringer Ausblick

6. Oktober Gottesdienst zum Erntedankfest

Am Samstag, den 05. Oktober werden unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden in Sindringen die Erntegaben für den Erntedankaltar sammeln. Unsere Mesner in Sindringen und Ernsbach bereiten die

Altäre vor und dann laden wir Sie zum Gottesdienst zum Erntedankfest ein:

am 6. Oktober  um 10.30 Uhr in Sindringen

 mit der Kinderkirche, die uns etwas zum Thema vorbereitet.

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank den Kinderkirchmitarbeiterinnen und Kinderkirchmitarbeitern und unserem Mesner und unseren Mesnerinnen und dem 3+1-Team, das mit den Konfirmanden sammelt und anschließend mit ihnen auch kocht.

Die Erntegaben um die Altäre werden nach den Erntedankgottesdiensten wieder nach Lichtenstern gebracht. Geldspenden gehen an die Erlacher Höhe.

Lassen Sie uns Gott danken für alles, was wächst, auf den Feldern und Wiesen und in den Gärten, so dass wir gut leben können.    

                                           Ihre Pfarrerin Friederike Fritz

 

Church Night am 26. Oktober 2019 in Neuenstein

 

Was macht dich stark???“

Diese Frage stellt David Kadel, wenn er als Coach in der Fußball-Bundesliga arbeitet.

David Kadel ist Inspirationstrainer für Profis wie Jürgen Klopp, David Alaba, Thilo Kehrer und viele andere. Mit diesen Stars spricht er über Werte, Scheitern, Erfolg, Glaube und all die Dinge, die wir nicht messen können, die aber unser Leben zutiefst prägen.

Wir holen David Kadel zur Church Night, damit du von seinen Ideen profitieren kannst! Natürlich wird bei der Church Night auch wieder ausgiebig gefeiert! Dafür holen wir für euch die Band „Normal Ist Anders“ ins Gemeindehaus. Ihr könnt euch sicher sein: Wo Normal Ist Anders rockt, bebt die Bühne! Auch den Jugendgottesdienst der Church Night werden die Musiker der Band mitgestalten. Wie immer bietet die Church Night Raum für junge Talente, leckeres Essen und die Chance, deine Ideen und Fragen einzubringen. Lass es dir nicht entgehen! 

Infos nach den Sommerferien unter www.churchnight-neuenstein.de Karten (7 €): Neuenstein: Schreibwaren Meckert

Öhringen: Spielwaren Bauer Bezirksjugendpfarrer Ulrich Hägele

Kinderbibeltage in Sindringen 

Zum Thema „servus Paulus“ laden wir dieses Jahr zu den Kinderbibeltagen nach Sindringen ein:

 

Am Freitag, den 1. November, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Samstag, den 2. November, von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr. 

 

Wir werden in diesen Tagen erfahren, wofür sich der Apostel Paulus auf seinen Reisen im 1. Jahrhundert nach Christus stark gemacht hat, was ihm wichtig war, wofür er sich eingesetzt hat und was das für uns heute noch bedeutet und was wir von ihm über Jesus und Gott erfahren können.

 

Alle Kinder aus Sindringen und Ernsbach sind herzlich zu den Kinderbibeltagen eingeladen. Wir freuen uns auf euch.

 

Anmeldung erbitten wir bis 25. Oktober im Pfarramt oder bei einer unserer Mitarbeiterinnen. Wir suchen auch noch Helfer in der Küche.

 

Den Abschluss der Kinderbibeltage feiern wir im Gottesdienst am 3. November. Diesen Gottesdienst feiern wir in der Heilig-Kreuz-Kirche in Sindringen für beide Kirchengemeinden Sindringen und Ernsbach um 10.00 Uhr. 

                              Ihre Pfarrerin Friederike Fritz

 

 

Seniorennachmittage

In Sindringen findet am 29. Oktober um 14 Uhr im Gemeindesaal um 14 Uhr der Seniorennachmittag statt, Thema: das Kirchenjahr.

Am 26. November findet in Sindringen der Seniorennachmittag statt, Thema: Adventsfeier.

Ihre Pfarrerin Friederike Fritz

 

Weihnachten im Schuhkarton

 

Schon wieder ist ein Jahr vergangen, und die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ steht vor der Tür.

In Ernsbach nehme ich die Kartons am 14. November in der Zeit von 15 bis 16 Uhr am Gemeindehaus entgegen. In Sindringen kann man die Kartons am selben Tag wie gewohnt bei Frau Steinle, abgeben.

Wer einen beklebten Karton braucht, kann sich bei mir melden. Ich freue mich auf viele Kartons. 

Vielen Dank!                                                                                                    Hannelore Müller-Thumm

 

Buß- und Bettag

 

Am 20. November laden wir, die Konfirmandinnen und Konfirmanden und Pfarrerin Fritz, herzlich zum Buß- und Bettag ein. Zum Thema „das Recht, ein anderer zu werden“, werden wir in diesem Gottesdienst am Mittwoch vor dem letzten Sonntag des Kirchenjahres noch einmal über das nachdenken, was im zu Ende gehenden Kirchenjahr geschehen ist und uns nachdenklich gemacht hat. Warum kommt es zu schrecklichen Geschehnissen? Wie unterbrechen wir das Falsche und kommen auf den richtigen Weg? Was können wir selbst tun?

Buße ist »das Recht, ein anderer zu werden«, meint die Theologin Dorothee Sölle. In der Bibel wird keiner auf das, wie er ist und was er getan hat, festgeschrieben. Menschen können sich ändern, können umdenken und umkehren.

Nehmen Sie sich die Zeit, an diesem Mittwochabend um 19.00 Uhr in den Gottesdienst in die Johanneskirche in Ernsbach zu kommen und darüber nachzudenken, was anders werden kann. Gott gibt uns die Kraft zum Guten.

Am Mittwoch, den 20. November um 19.00 Uhr laden wir ein zum Gottesdienst zum Buß- und Bettag in der Johanneskirche in Ernsbach, mit Feier des Abendmahls.

                                   Ihre Pfarrerin Friederike Fritz

 

 

Chorkonzert 

 

Am Samstag, den 23. November 2019, gastiert WIR – Der Chor in Sindringen in der Heilig-Kreuz-Kirche. Beginn ist um 19.00 Uhr Einlass um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. WIR freuen uns auf eine kleine Spende. Näheres wird noch bekanntgegeben.  

Ernsbacher Weihnachtsmarkt

 

Am Freitag, den, 29.November ab 15:45 Uhr 

 

Auf dem Kirchplatz und im Gemeindehaus

 

Wie immer mit leckerem Essen, schönen Büchern, weihnachtlichen Musikbeiträgen, Kinderkino und einer Ausstellung im Gemeindesaal.

Es laden herzlich ein: Die Ev. Kirchengemeinde, die Landfrauen, die Grundschule und der Kindergarten Ernsbach